Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog

Über Diesen Blog

  • : Michaela Estler's Blog
  • Michaela Estler's Blog
  • : Einblick in meinen Alltag, der voll von Dingen ist, die die Welt nicht braucht, aber ausgerechnet mir passieren... :-)
  • Kontakt

Unser Hochzeitstanzvideo...

Preise


              

Archiv

RSS Feed / Abo

Wer immer up to date sein will kann
meinen Blog via RSS Feed abonnieren.

VIEL SPASS!!
22. August 2008 5 22 /08 /August /2008 12:54
Heute melde ich mich kurz aus dem Internetcafe hier um die Ecke. Hansi und ich haben uns heute Mittag mal hier hergesellt. Hier läuft auch noch Olympia, man kann leckere Sachen trinken und es ist einfach nur gemütlich. Sind heute irgendwie schon richtig faul. Aber ich denke das darf man, wenn man Urlaub hat auch mal sein oder?

Am Montag werden wir dann auch schon wieder zu Hause sein. Schade eigentlich. Wobei es gar nicht so schade ist, weil wir am Freitag mit der ganzen Family ja schon wieder weiter fahren nach Norddeutschland. Da steht die Silberhochzeit ja noch an. Da freu ich mich auch schon sehr. Noch ein bisschen Urlaub mit der ganzen Familie ist auch nett.

Tja und dann rückt die Krankenhauszeit auch schon näher. Momentan verschwende ich ehrlich gesagt noch nicht wirklich einen Gedanken an die Sache. Das hat noch Zeit und kommt ganz schnell von ganz alleine wieder. Definitiv. Wird schon werden.

Ich werde hier heut nicht mehr wirklich mehr schreiben, da ich den Urlaub eigentlich ohne viel Internet rumbringen möchte. Ihr wisst ja - kein Internet, keine eMails, kein Business ;-)

Ich wünsch Euch was und meld mich nächste Woche wieder.

Grüße
Michaela

P.S.: Fazit des Tages - In der Ruhe liegt die Kraft

Diesen Post teilen

Repost 0
Published by Michaela - in Alltägliches
Kommentiere diesen Post

Kommentare

Impressum

Skypestatus

My status
:0038: :0038: :0038: :0038:

Counter

    earnstar.de - Sparen-Gewinnen-Verdienen

Idee für das kleine Glück

"Ja es gibt sie noch: die Sonne!"

Vielleicht lacht sie heute vom Himmel - dann nehme ich sie ganz bewusst wahr und halte mein Gesicht mit geschlossenen Augen in ihr Licht. Ist sie nicht da, so weiß ich doch, dass sie hinter den Wolken auf mich wartet, und ich stelle mir einfach vor, wie sie durch die Wolkendecke ihre Wärme zu mir schickt.


Diese Blogs Les Ich Gerne