Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog

Über Diesen Blog

  • : Michaela Estler's Blog
  • Michaela Estler's Blog
  • : Einblick in meinen Alltag, der voll von Dingen ist, die die Welt nicht braucht, aber ausgerechnet mir passieren... :-)
  • Kontakt

Unser Hochzeitstanzvideo...

Preise


              

Archiv

RSS Feed / Abo

Wer immer up to date sein will kann
meinen Blog via RSS Feed abonnieren.

VIEL SPASS!!
7. September 2008 7 07 /09 /September /2008 20:31
Tja was soll ich sagen, die Uhr tickt. Gegen mich. Naja so kann ich das jetzt direkt auch nicht schreiben, aber für mich tickt sie momentan einfach gegen mich und meine "Freiheit". Es ist nun schon Sonntag abend und morgen geht es das erste Mal nach Tübingen. Die restlichen Voruntersuchungen werden gemacht und ich hoffe, dass das Ganze nicht all zu lange geht, so dass ich hier zu Hause noch ein bisschen morgen in Ruhe Zeit für mich habe. Ich habe heute schon die meisten Sachen zusammen gepackt. Das übliche halt was man da immer so packt. Ein paar bequeme Klamotten, Handtücher, was zum lesen. Ich muss mal noch checken ob es in der Klinik in Tübingen WLAN gibt. Irgendwie will ich eigentlich nicht ganz von der Außenwelt abgeschnitten sein und wenn möglich zum einen meinen Online Blog hier selbst weiterführen und zum anderen dann auch eMails schreiben könnnen usw.
Ich denke wir werden morgen mal den Laptop mitnehmen um die Lage vor Ort zu checken, ob überhaupt annährend die Chance besteht. Ansonsten muss ich die Blog Geschichte immer zuerst im Word vorschreiben und dann Hansi auf nem Memo Stick mitgeben, damit er die Sache dann hier rein kopiert. Naja wir werden sehen wie wir das organisiert bekommen.

Momentan hab ich einfach mal überhaupt gar keine Lust auf die ganze Aktion, die jetzt da die nächsten Tage steigt. Zuerst hat man den Termin ausgemacht und dann waren es noch weit über zwei Monate bis dahin und jetzt sind es nur noch zwei Tage und dann auf einmal sind es nur noch zwei Stunden und dann schwupp die wupp sind es noch zwei Minuten bis die Narkose wirkt. Ich hab wirklich überhaupt keine Lust. Bin deshalb auch schon irgendwie so langsam echt schlecht gelaunt. Der Sch... soll jetzt einfach nur vorbei gehen und der Tag soll eintreten, an dem der Doc bei der Visite sagt, dass ich wieder nach Hause kann. Aber da muss ich mich wohl noch gedulden. Aber wie ich schon mal vor längerer Zeit geschrieben habe ist das bei mir mit der Geduld so eine Sache....
Ich hab vorhin schon zu Hansi gesagt, dass es toll wäre wenn wir morgen dahin kommen würden, die würden Abschluss Untersuchungen machen und dann sagen: Frau Estler wir müssen sie nicht mehr operieren, die ganze Sache in ihrem Kopf ist wieder weg.
Naja ein bisschen Wunschdenken darf man wohl haben denke ich.

Hansi und ich waren vorhin schon wieder im Dal Maestro beim Essen. Da waren wir zwar gestern schon, aber meine Schwiegermama hat uns und auch Katrin und Björn heute noch einmal dahin eingeladen und da konnten wir dann unmöglich nein sagen. Zumal es gestern schon so lecker dort war.  :-)

Heute Morgen war ich sogar schon so fleißig und habe einen Apfelkuchen gebacken. Ich hatte noch ein paar Äpfel und Eier übrig und da meine Schwiegermama heute Nachmittag vorbeigekommen ist hatte sich das mit dem Kuchen angeboten. War mal wieder ganz nett zu backen. Gut so ein Apfelkuchen war jetzt nicht gerade so anspruchsvoll, aber ich kann mich ja nach der Krankenhaus Sache wieder steigern. Dann ist Taufe von Hansis kleiner Großcousine und noch ein paar andere Anlässe, dann kann ich mich wieder austoben mit backen.

Diese Woche habe ich übrigens schon die ersten Lebkuchen in den Läden entdeckt. Es gibt viele Leute, die finden das vollkommen doof. Aber ich muss gestehen, dass ich gleich welche gekauft habe. Ich liebe Lebkuchen einfach. Da ist es mir wurscht ob es erst September ist oder nicht. Ich mag den Pack wo es Brezeln, Herzen und Sterne gibt. Wirklich sehr sehr lecker. Bei dem Wetter ist es aber auch nicht mehr weit hin mit Herbst oder Wintergefühlen. Es war wirklich absolut deprimierend die letzten Tage. Ich bin ja mal gespannt wann der erste Schnee kommt.
Wobei ich mich echt nicht beklagen will. Bei dem Wetter ist mein Kopf wenigstens nicht ganz so nervig schmerzhaft wie bei Hitze. Aber wenn ich ehrlich bin ist es mittlerweile auch egal ob kalt oder heiß, mein Kopf tut irgendwie dauerhaft weh. Es wird jetzt wirklich Zeit dass da mal eine Sache passiert. Mir kommt es so vor als ob die ganze Sache im Kopf jetzt noch mehr angewachsen ist.

Naja ich werde jetzt hier noch ein bisschen mein zu Hause und die Anwesenheit meines Mannes genießen und nichts tun und dann mich mehr oder minder seelisch und moralisch auf die kommenden Tage vorbereiten.

Ich wünsche Euch allen einen guten Start in die neue Woche. Seid nicht verärgert oder genervt wenn ihr zur Arbeit müsst. Seid froh dass ihr zur Arbeit dürft. Ich wäre froh wenn ich zur Arbeit dürfte morgen und die nächsten Tage. Das könnt ihr mir dann echt mal glauben.

Ich melde mich morgen wieder.
- Michaela

P.S. Fazit des Tages - Hinter jedem Problem das dich gefangen nimmt verbirgt sich die Chance zum Wachstum.

Diesen Post teilen

Repost 0
Published by Michaela - in Alltägliches
Kommentiere diesen Post

Kommentare

Impressum

Skypestatus

My status
:0038: :0038: :0038: :0038:

Counter

    earnstar.de - Sparen-Gewinnen-Verdienen

Idee für das kleine Glück

"Ja es gibt sie noch: die Sonne!"

Vielleicht lacht sie heute vom Himmel - dann nehme ich sie ganz bewusst wahr und halte mein Gesicht mit geschlossenen Augen in ihr Licht. Ist sie nicht da, so weiß ich doch, dass sie hinter den Wolken auf mich wartet, und ich stelle mir einfach vor, wie sie durch die Wolkendecke ihre Wärme zu mir schickt.


Diese Blogs Les Ich Gerne