Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog

Über Diesen Blog

  • : Michaela Estler's Blog
  • Michaela Estler's Blog
  • : Einblick in meinen Alltag, der voll von Dingen ist, die die Welt nicht braucht, aber ausgerechnet mir passieren... :-)
  • Kontakt

Unser Hochzeitstanzvideo...

Preise


              

Archiv

RSS Feed / Abo

Wer immer up to date sein will kann
meinen Blog via RSS Feed abonnieren.

VIEL SPASS!!
13. Oktober 2008 1 13 /10 /Oktober /2008 10:45
Wisst ihr was komisch ist? Wenn man theoretisch den ganzen Tag Zeit hat, so wie ich gerade. Ihr werdet jetzt vielleicht sagen: "Wieso theoretisch? Praktisch hat sie doch auch den ganzen Tag Zeit?!" Betrachtet man die Zeit, als Minuten, Stunden, die nicht verplant sind, dann ist die Aussage schon richtig, aber für mich heißt Zeit haben mein Leben so zu genießen und gestalten, wie ich es gerade möchte und wie mir es gut tut und das geht gerade nicht so wirklich, da ich z.B. nicht Autofahren darf, immer wieder Kopfschmerzen habe, usw. Ich bin also doch irgendwo eingeschränkt und habe nicht wirklich Zeit.

Ich bin ehrlich gesagt momentan ein bisschen unzufrieden mit meinem Leben. Naja als unzufrieden kann man das vielleicht nicht bezeichnen, aber es ist irgendwie etwas monoton. Ich kann nichts tun, als jeden morgen aufstehen und hoffen, dass mein Kopf einen guten Tag hat und mir nicht all zu viel in Sachen Schmerzen usw. verursacht, so dass ich vollgepumpt mit Schmerzmitteln und halb jammernd im Bett liegen muss mit der Hoffnung, dass sich das ganze irgendwie wieder einkriegt. Da ich selbst noch nicht wieder so ganz die Kontrolle über meinen Körper habe kann ich auch nicht alleine vor die Tür um einen Spaziergang zu machen oder sonstiges. Das Risiko, dass mein Gehirn mit allem, was draußen so passiert überfordert ist und dan auf einmal keine Lust mehr hat zu funktionieren, ist einfach zu groß. Ich brauche praktisch immer noch einen Aufpasser. Hier zu Hause habe ich, sobald ich mich aus meinem Bett erhebe immer das Handy mit einem Schlüsselbund um den Hals hängen, dass ich, egal wo in der Wohnung was passieren sollte, immer und jederzeit Hansi anrufen kann.

Das Doofe ist auch, dass ich nicht mal wirklich zehn Seiten in einem Buch lesen kann oder so. Das strengt wirklich übel an. Genau so wie Fernsehen oder im Internet surfen. Das ist irgendwie alles noch viel zu hoch für meinen Kopf. Wenn es nach dem ginge, dann sollte ich am besten den ganzen Tag mit geschlossenen Augen im Bett liegen. Ja keine neuen Herausforderungen oder so etwas. Aber ich kapier nicht, wie das gehen soll? Ich meine, ok, ich hatte jetzt ne nicht ganz zu verachtende Kopf OP und dass das jetzt alles seine Zeit braucht, bis es wieder funktioniert usw. ist mir auch klar, nur wie lange denn? Ich kann doch nicht bei null wieder anfangen! Egal was ich mache, ich bekomme immer eine direkte Reaktion und Antwort von meinem Gehirn. Ob es ihm passt oder nicht, es muss immer seinen Senf dazu abgeben! Und ich kann nicht einmal etwas entgegen sagen oder meckern. Es ist wie ein kleines Männchen im Kopf, das dort die Herrschaft übernommen hat.

Wenn das so weitergeht mutiere ich womöglich noch zu einer multiplen Persönlichkeit und bekomme Schizophrenie ersten Grades oder so was in der Richtung ;-)

Schon krass die ganze Zeit momentan. Man lernt doch wieder auf eine gewisse Art und Weise so viel neues (altes) über sich selbst. Ich frage mich auch ehrlich gesagt, wie das jetzt alles mit mir weiter gehen soll. Ich meine das Jahr ist jetzt bald rum und ich hab eigentlich nicht so wirklich Lust, dass das neue so weiter geht. Ich werde noch gut dieses Jahr mit der ganzen Kopfsache beschäftigt sein und noch einige Arztgänge etc. zu erledigen haben. Das ist irgendwie schon krass. Was ich in Summe dann dieses Jahr wieder bei irgendwelchen Ärzten usw. an Zeit verbracht habe!

Wenn ich ehrlich bin, bin ich mittlerweile wirklich Urlaubsreif. Viele von Euch werden jetzt sagen: "Wieso das denn? Die hatte doch im August noch Urlaub und jetzt muss sie auch nicht arbeiten." Das mag ja alles sein, aber ihr könnt euch nicht vorstellen, was das alles in letzter Zeit an Nerven und Kraft gekostet hat. Erst diese ständige Verschieberei und Rummacherei in Tübingen, dann das ganze Umorganisieren mit Ravensburg, dann endlich die OP und jetzt die ganzen Nachsorgegeschichten, Schmerzen und was weiß ich nicht alles. Ich muss zwar nicht zur Arbeit momentan, aber ihr könnt mir echt glauben, dass ich das anstelle des ganzen Zirkus der letzten Wochen lieber machen würde! Da hat man wenigstens einen Alltag, eine Aufgabe, etc. und bei mir ist es momentan so was wie "Warten auf irgendwas" nur was ist noch nicht genau klar oder definiert und ändert sich ständig.

Naja genug für heute gejammert würde ich meinen. Ich werde jetzt noch ein bisschen online pokern. Vielleicht schaffe ich es wenigstens das Familienbudget ein bisschen aufzupolieren ;-) Dann hätte diese ganze zu Hause Rumsitzerei ein bisschen einen Sinn.

Ich wünsche Euch einen schönen Abend und eine ruhige Nacht!

Liebe Grüße
- Michaela

P.S. Fazit des Tages -
Langsames Reisen hat den Vorteil, dass die Seele Schritt halten kann.

Diesen Post teilen

Repost 0

Kommentare

Impressum

Skypestatus

My status
:0038: :0038: :0038: :0038:

Counter

    earnstar.de - Sparen-Gewinnen-Verdienen

Idee für das kleine Glück

"Ja es gibt sie noch: die Sonne!"

Vielleicht lacht sie heute vom Himmel - dann nehme ich sie ganz bewusst wahr und halte mein Gesicht mit geschlossenen Augen in ihr Licht. Ist sie nicht da, so weiß ich doch, dass sie hinter den Wolken auf mich wartet, und ich stelle mir einfach vor, wie sie durch die Wolkendecke ihre Wärme zu mir schickt.


Diese Blogs Les Ich Gerne