Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog

Über Diesen Blog

  • : Michaela Estler's Blog
  • Michaela Estler's Blog
  • : Einblick in meinen Alltag, der voll von Dingen ist, die die Welt nicht braucht, aber ausgerechnet mir passieren... :-)
  • Kontakt

Unser Hochzeitstanzvideo...

Preise


              

Archiv

RSS Feed / Abo

Wer immer up to date sein will kann
meinen Blog via RSS Feed abonnieren.

VIEL SPASS!!
11. Dezember 2008 4 11 /12 /Dezember /2008 23:30
Bei uns hat es seit gestern morgen höllen viel geschneit. Wirklich richtig derbe viel. Und bei uns war heute Papierabfuhr. Hansi hat gestern abend schön die Papiertonnen rausgestellt. Aber der Bahner von der Stadt, der Trottel, konnte heute Nacht wohl nicht mal annährend aufpassen beim Bahnen und hat die Tonnen umgefahren, so dass ein Teil heute morgen auf der Straße verteilt war und die Tonnen nicht von der Stadt geleert wurden (da wir in der Hauptstraße von Tailfingen wohnen werden die Tonnen bei uns als erstes geleert). Tja und das hat Hansi dann, als er kurz vor sieben zur Arbeit ist, gesehen und mir Bescheid gegeben. Tolle Sache. Ich also aufgestanden, mich angezogen und raus. Allen Sch... wieder eingelesen und dann die beiden Tonnen in eine Parallelstraße geschoben wo die Tonnen noch nicht geleert waren. So volle Papiertonnen sind ja jetzt nicht gerade die Leichtigkeit in Person und von daher hatte ich dann schon echt guten Frühsport.
Die Luft war noch so voll von Schnee und so kalt, dass es dann echt richtig angefangen hatte in der Lunge zu brennen. Aber so hat mein Gehirn wenigstens einen ordentlichen Stoß frischen Sauerstoff bekommen. Das hat ganz gewiss auch nicht geschadet. Und Frühsport am Morgen vertreibt Kummer und Sorgen

Gestern Abend war noch Weihnachtsfeier vom Geschäft. Heiko und Sabrina haben mich freundlicherweise zu Hause abgeholt und mitgenommen. Aber das war vielleicht so eine Aktion, ich kann es Euch sagen! Die ganzen Straßen waren total verschneit und in und um Albstadt herum war das halbe Schneechaos ausgebrochen. Es ging wirklich nichts bewegendes mehr vorwärts und man konnte echt meinen, dass manche Leute noch mit Sommerreifen rumfahren. Wir haben alles in allem dann für die Strecke, die normalerweise max. 20 Minuten in Anspruch nimmt, weit über eine Stunde gebraucht. Weil wir so lange gebraucht haben hat es uns nicht nicht mehr zur Sternwarte (dem ersten Teil der Weihnachtsfeier) nicht mehr gereicht. Wir sind dann halt auf ne heiße Schoki so lange in das Restaurant mit dem großen gelben M gegangen. War auch sehr nett.

Sind dann gegen halb acht in das Lokal gefahren wo der zweite Teil der Weihnachtsfeier stattgefunden hat. Es war wirklich gemütlich da. Das Essen hat jetzt einen nicht soooooo vom Hocker gehauen (der Salat war ölig, meine Bratkartoffeln waren total "verbraten" und fettig), aber dank Rennie was ich immer in meiner Handtasche habe (wie so viele tolle anderen Dinge, gell Sabrina ) konnte mein Magen den Kampf zu so später Stunde (wir haben erst gegen neun Uhr das Essen bekommen) doch relativ gut gewinnen. Wir haben dann noch alle recht nett geplaudert. Die Führungsriege hat jedem von uns dann noch eine Tüte mit Pralinen geschenkt. Da weder ich, noch Hansi, ebenso wenig wie Sabrina und Heiko Pralinen mögen haben wir dann die Tüten unserem lieben Kollegen Darko gegeben, der bei sich im Büro so eine Süßigkeiten Schale hat. Ich denke da sind die besser aufgehoben. Bei uns wären die wohl nur abgelaufen und letztenendes wahrscheinlich im Müll gelandet...

Das war der gestrige Abend. Gegen halb zwölf war ich wieder zu Hause. Drei mal dürft ihr raten, wo mein Mann saß, als ich nach Hause kam. - Richtig, vor dem Fernseher beim xBox360 spielen. Und er hat schon gespielt, als ich abgeholt wurde. Immerhin hat er es zwischen drin geschafft das Bett noch neu zu beziehen. Gott sei Dank. So konnte ich dann wenigstens relativ bald ins Bett gehen.

Heute Morgen hatte ich auch noch ein Date mit meinem Doc hier in Albstadt. Ich habe mit ihm die Untersuchungsergebnisse von Dienstag in Ravensburg besprochen. Er war auch etwas überrascht, dass da seit der OP nicht wirklich mehr passiert ist und die Zyste immer noch so raumfordernd ist. Ich habe ihm auch erzählt, das Dr. Fijen mir bzw. der Zyste noch drei Monate Zeit gibt und man sich dann, sofern sich bis dahin nichts tut, was überlegen muss.

Der Doc hat nun beschlossen, dass meine derzeitige Stundenanzahl in der Wiedereingliederung wieder auf vier Stunden zurückgeschraubt wird. Des Weiteren wird die Wiedereingliederung nicht, wie ursprünglich geplant, zum 20. Dezember enden, sondern bis zum 31. März nächsten Jahres andauern. Krass oder? Ich mein mich stört nicht nur, dass ich dann weitere 3 1/2 Monate vom Krankengeld leben muss, was doch schon einiges weniger ist, sondern dass ich dann in Summe am Ende des Liedes sieben Monate nicht für Bizerba "arbeite". Mein Gehirn nervt mich gerade wirklich! Vor allen Dingen bin ich jetzt wirklich schon intensiv dabei mich nach anderen Alternativen umzusehen wie ich vielleicht mein Gehirn ein bisschen anregen kann sich auszuweiten.

Ich werde morgen mal bei dem Osteopathen in Bad Waldsee anrufen. Dort haben sich auch schon meine Schwester und meine Mum behandeln lassen. Wer noch nie was von Osteopathie gehört hat kann hier bei Wikipedia mal nachlesen. Vielleicht habe ich eine Blockade irgendwo im Hals- oder Nackenbereich, was den Hirnstrom oder die Hirnarbeit irgendwie beeinflusst. Ich hatte vor ein paar Jahren schon einmal so derbe Verspannungen und Blockaden, dass ich wahnsinnige Kopfschmerzen davon hatte. Ich habe dann ein paar Mal Massagen bekommen und Wärmetherapien, damit sich das ganze gelöst hat. Wer weiß ob es dieses Mal nach all der Liegerei nicht wieder so etwas in der Richtung ist.
Ich denke ich werde die Sache mit der Osteopathie mal versuchen. Ich denke kaputt machen kann ich damit nichts. Und die nächsten Monate nur rumsitzen und warten, dass mein Gehirn von selbst mal auf den Trichter kommt sich zu bewegen habe ich ehrlich gesagt nicht so wirklich. Mein ehem. Prof hat noch einen guten Freund, der Heilpraktiker ist. Er wird diesen, wenn die sich wohl demnächst mal wieder sehen, fragen ob ihm irgendwelche andere Möglichkeiten einfallen. Vielleicht gibt es ja auch noch so was wie Akupunktur was da evtl. helfen kann. Who knows?

Ich hatte bis gerade eben hier im Schlafzimmer das Fenster wagen weit geöffnet. Ich liebe diese frische Schnee Luft. Irgendwie riecht die Luft so klar und nach Winter, Besinnlichkeit. Echt toll. Als Hansi dann ins Zimmer kam hat er das Fenster dann wieder zu gemacht. Ihm war das irgendwie zu kalt.
Aber das müsst ihr echt mal machen. Am besten warm anziehen, rausgehen Augen schließen und ganz Tief einatmen und die Schneeluft, bzw. deren Geruch auf Euch wirken lassen. Sagt mir dann was Euch dabei so durch den Kopf gegangen ist.

Ich werde jetzt hier mal den Laptop ausschalten. Es ist schon wieder Mitternacht, also theoretisch schon Freitag. Naja nicht nur theoretisch sondern auch praktisch.

Von daher wünsche ich Euch schon einmal einen schönen letzten Arbeitstag für diese Woche. Arbeitet nicht zu lange sondern nehmt Euch die Zeit für einen schönen Spaziergang durch die Schneelandschaft.

Macht's gut!
-Michaela

P.S.: Fazit des Tages -
Der Tag strahlt in den schönsten Farben, es duftet nach Leben, und die Luft schmeckt nach Glück.

Diesen Post teilen

Repost 0

Kommentare

Impressum

Skypestatus

My status
:0038: :0038: :0038: :0038:

Counter

    earnstar.de - Sparen-Gewinnen-Verdienen

Idee für das kleine Glück

"Ja es gibt sie noch: die Sonne!"

Vielleicht lacht sie heute vom Himmel - dann nehme ich sie ganz bewusst wahr und halte mein Gesicht mit geschlossenen Augen in ihr Licht. Ist sie nicht da, so weiß ich doch, dass sie hinter den Wolken auf mich wartet, und ich stelle mir einfach vor, wie sie durch die Wolkendecke ihre Wärme zu mir schickt.


Diese Blogs Les Ich Gerne