Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog

Über Diesen Blog

  • : Michaela Estler's Blog
  • Michaela Estler's Blog
  • : Einblick in meinen Alltag, der voll von Dingen ist, die die Welt nicht braucht, aber ausgerechnet mir passieren... :-)
  • Kontakt

Unser Hochzeitstanzvideo...

Preise


              

Archiv

RSS Feed / Abo

Wer immer up to date sein will kann
meinen Blog via RSS Feed abonnieren.

VIEL SPASS!!
30. März 2009 1 30 /03 /März /2009 20:37
Morgen ist der Tag der Abrechnung. Und zwar rechne ich mit meinem Kopf ab. Um zehn Uhr morgen vormittag muss ich in Ravensburg sein wegen meiner zweiten Nachuntersuchung.    Und da bin ja ehrlich gesagt wirklich sehr gespannt was da jetzt dann rauskommt. Also wenn ich so meine letzten Wochen und Monate beobachte, dann kann ich persönlich Euch hier und jetzt schon schreiben, dass sich in meinem Kopf wohl nicht wirklich viel Änderungen ergeben haben. Spart Euch bitte an dieser Stelle solche Kommentare wie: Ach Michaela, jetzt sei doch nicht so pessimistisch, etc. Ich weiß was ich spüre und wie es mir geht und in der Hinsicht bin ich schlicht und einfach Realist. Das hat mit Pessimismus usw. nichts zu tun.

Ich habe für mich den Entschluss gefasst, dass ich morgen ein "Frau Estler haben sie noch etwas Geduld" nicht mehr akzeptieren werde. Ich kann doch nicht noch einmal drei Monate vor mich hintümpeln. Das geht wirklich nicht. Es gibt meiner Meinung nach drei Möglichkeiten. Entweder ich bekomme um die drei oder vier Wochen Vollzeit Reha in Allensbach (bei uns hier in der Nähe) verschrieben, das ist da wo der gute Herr Althaus nach seinem Skiunfall war, oder sie operieren mich noch mal oder ich bekomme einiges an Anwendungen verschrieben, die ich ambulant machen kann und zwar nicht nur einmal die Woche, sondern so, dass ich gut vier halbe Tage die Woche oder mehr da hin muss. Es muss einfach mal ein bisschen was vorwärts gehen und nicht immer nur diese ewige sch.... Warterei.smileys

Ich werde morgen früh zuerst nach Sigmaringendorf zu meinen Eltern fahren. Von dort aus fährt mich Papa dann nach Ravensburg zur Nachuntersuchung. Das wird so gemacht, da mein Kopf nach dieser blöden Kernspintomographie immer erst mal ordentlich dröhnt ohne Ende. Wer von Euch schon mal solche Untersuchungen am Kopf hatte dürfte wissen von was für Schmerzen und der Lärm ich rede. Da werden wohl wieder ewig Hubschrauber danach in meinem Kopf rumfliegen. Von daher ist das dann immer ganz gut wenn ich dann nicht wieder von Ravensburg nach Hause fahren muss. So kann mein Kopf sich wenigstens wieder ein bisschen einkriegen. Und so eine kleine seelisch moralische Unterstützung vom Papa schadet ja auch nie. Der war damals ja auch schon bei der Voruntersuchung dabei und kenn die Ärzte da jetzt ja auch nicht. Und er weiß, dass ich mich eigentlich nicht nochmal mit dem Satz, dass ich noch ein bisschen Geduld haben soll, abspeisen lasse.

Naja ich will das hier jetzte nicht mehr weiter breit treten. Morgen werde ich mehr wissen und auch klüger sein. Irgendwelche Spekulationen bringen es hier jetzt auch nicht.

Bezüglich der Hundegeschichte möchte ich Euch noch berichten, dass Hansi und ich jetzt dahinter gestiegen sind, wo bei Sunny und dem schwer Atmen können, wohl das Problem gelegen hat. Sunny war trotz ihren sieben Monaten von den Vorbesitzern nie gebürstet worden, hatte somit viel so genanntes "Totes Fell" an sich, was wiederum zu Milben und sonstigem geführt hatte. smileys Außerdem war sie länger nicht entwurmt worden. Und da mein Immunsystem bzgl. meiner Nachuntersuchung morgen keine Tablettenunterstützung mehr bekommt, was das alles in Summe einfach zu viel für meinen Körper und er hat sich so vehement gewehrt.

Samstag war nämlich Athos, der Golden Retriever Hund von Krina unten, bei uns hier oben und das ne ganze Weile. Ich habe ihn lange gestreichelt, er hat auch ein paar Haare verloren und was weiß ich, aber bei mir ist null komma gar nix passiert. Heute morgen waren Lucky und Crosby, die zwei Hunde von Anita und Roland, die den Laden hier im Haus haben, bei mir hier oben. Auch gestreichelt, und was weiß ich nicht alles und es ist bis jetzt nichts passiert.  Überhaupt gar nichts. Habe mich jetzt auch ein bisschen durch das Internet gelesen und da haben viele berichtet, dass sie auch schon mal so was hatten aber nur in Verbindung mit "ungepflegten" Hunden.

Zum einen sind Hansi und ich jetzt froh, dass wir wissen, dass es davon kam, aber zum anderen ist das natürlich jetzt wirklich total schade um Sunny, da wir dieses jetzt nicht mehr zurück holen können (sie ist inzwischen schon wieder weitervermittelt). Es wäre sowieso dann auch noch die Frage gewesen wie schnell wir Sunny so hinbekommen hätten, dass es mit ihr und mir dann geklappt hätte. Man hätte sicherlich ne Wurmkur machen müssen, dann noch ne komplette Fellreinigung und was weiß ich nicht alles. Naja jetzt hoffen wir einfach, dass sie es da wo sie jetzt ist gut hat.

Für Hansi und mich ist nach diesen ganzen Erkenntnissen klar, dass das Kapitel Hund für uns nicht abgeschlossen ist. Zu uns gehört einfach irgendwie ein Hund. Ich weiß, das hört sich jetzt blöd an, aber es ist wirklich so. Tja uns so sind wir jetzt am schauen welchem lieben Hund wir jetzt dann ein neues zu Hause geben werden. Am besten ist es wenn wir uns nach einem Rüden umschauen, da wir bei uns im Haus ja drei nicht kastrierte Rüden haben. Hansi und ich sind auch schon auf einen Labradormix Rüden namens Leon aufmerksam geworden. Haben heute schon mit seiner derzeitigen Pflegemama telefoniert. Wir werden uns diese Woche noch entscheiden ob wir Leon Mitte / Ende April zu uns holen. Er ist fast zwei Jahre alt, sehr verschmust, ruhig, treu, liebevoll, kann gut mal ein paar Stündchen alleine bleiben, fährt gerne Auto, haart so gut wie gar nicht, ist gut gepflegt, vollkommen gesund etc. Je nach dem was jetzt morgen da bei den Untersuchungen raus kommt etc, werden wir dann die Entscheidung fällen. Ich werde Euch hier dann auf alle Fälle auf dem Laufenden halten.

Ich werde heute mal wieder eine Blogrunde drehen (war die letzten drei Tage etwas "nachlässig"). Wir lesen uns morgen hier wieder. Denkt morgen früh so von 10-12 Uhr an mich.

Liebe Grüße
- Michaela

P.S.: Fazit des Tages - Freundschaft ist die perfekte Balance zwischen Individualität und Ähnlichkeit.

Diesen Post teilen

Repost 0

Kommentare

AnnaChaos 04/01/2009 14:30

Hallo Michaela!Hoffe, dass Du alles gut überstanden hast! Wenn man nichts Neues mehr liest, macht man sich zwangsläufig seine Gedanken.. Einen lieben Gruß sendet Dir AnnaP.S. Haustiere sind etwas Schönes - habe 4 Meerschweinchen!

Michaela 04/01/2009 17:47


Hi,

nein leider ist nicht alles gut. Ich schreib gleich noch einen neuen Artikel....


Gefangener-Engel 04/01/2009 13:52

Hallo Michaela!Ich möchte hoffen, dass die Untersuchung positive Ergebnisse hat!!! Wenn hier nichts Aktuelles steht, macht man sich automatisch Gedanken!!!Lieben Gruß, Claudia

Michaela 04/01/2009 17:48


nein leider keine positiven Ergebnisse


Volker 03/31/2009 23:32

Na da werd ich dir morgen die Daumen drücken, das du ein Ergebnis bekommst, egal wie es aussieht. Ich gehöre natürlich von berufswegen auch in die Kategorie Motivatoren und weiß auch, wie langwierig Heilungsprozesse sein können, aber wenn es dir danach ist, lass dir eine Reha verordnen oder eben entsprechenende Anwendungen. Viel Glück. LG Volker

Michaela 04/01/2009 17:49


Wenn ich meinen Job nicht verlieren will kann ich nicht noch ewige Zeit in Reha und andere Versuche stecken.


annetta 03/31/2009 14:52

wünsche ich dir viel glück dabei!

Doris 03/31/2009 11:08

Schafft Euch ruhig so ein Tierchen an. Ich kann mir ein Leben ohne mein Elschen-Dackel nicht mehr vorstellen. Wünsche Dir für Deine Untersuchungen viel Glück und das Du ohne starke Kopfschmerzen über die Runden kommst. LG Doris

Michaela 04/01/2009 17:49


Hansi und ich werden wohl wie angesprochen den Hund Leon zu uns holen. Mal schauen ob alles klappt....


Impressum

Skypestatus

My status
:0038: :0038: :0038: :0038:

Counter

    earnstar.de - Sparen-Gewinnen-Verdienen

Idee für das kleine Glück

"Ja es gibt sie noch: die Sonne!"

Vielleicht lacht sie heute vom Himmel - dann nehme ich sie ganz bewusst wahr und halte mein Gesicht mit geschlossenen Augen in ihr Licht. Ist sie nicht da, so weiß ich doch, dass sie hinter den Wolken auf mich wartet, und ich stelle mir einfach vor, wie sie durch die Wolkendecke ihre Wärme zu mir schickt.


Diese Blogs Les Ich Gerne